Wie wird das Verhältnis zwischen Schaden und Gefahr bewertet?

Bei § 34 StGB wird eine umfassende Interessenabwägung vorgenommen.

Dabei werden die Wertigkeit der Rechtsgüter, das Ausmaß des zu erwartenden Schadens und das (prozentuale) Risiko der Gefahr berücksichtigt. Das bedrohte Interesse muss das beeinträchtigte wesentlich überwiegen.

Schließlich muss die Notstandshandlung auch angemessen sein.

Click to rate this post!
[Total: 7 Average: 4.6]