Wann liegt ein Dazwischentreten eines Dritten vor?

Ein Dazwischentreten setzt eine Unterbrechung des angefangenen Geschehensablaufs und die Setzung einer neuen Ursache voraus. Nutzt der Zweittäter dagegen die Handlung des Vortäters, um diese fortzusetzen, so ist der Zurechnungszusammenhang noch immer gegeben.

Click to rate this post!
[Total: 8 Average: 4.4]