Setzen exhibitionistische Handlungen die Anwesenheit des Belästigten voraus?

Ja, die exhibitionistischen Handlungen (§ 183) müssen vor einer anwesenden Person vorgenommen werden, die sich dadurch belästigt fühlt. Eine bloße Belästigung über Fernkontakt, z.B. durch einen Internet-Video-Chat, sind zumindest nach dieser Vorschrift nicht strafbar.

Click to rate this post!
[Total: 7 Average: 4.6]