Darf man ein Pfefferspray für die Tierabwehr auch gegen Menschen einsetzen?

Ja. Auch die Tatsache, dass aus waffenrechtlichen Gründen auf Pfefferspray immer steht, dass es nur für die Tierabwehr gedacht ist, ändert daran nichts.

Die Frage, ob man das Pfefferspray einsetzen darf, stellt sich natürlich nur, wenn ein Erlaubnisgrund vorliegt. In der Regel wird das Notwehr sein. Wenn deren allgemeine Voraussetzungen gegeben sind, darf sich der Angegriffene dadurch wehren, dass er das mildeste zur Verfügung stehende Mittel anwendet, um den Angriff sicher abzuwehren.

Liegt diese Möglichkeit darin, ein Pfefferspray einzusetzen, hat der Angegriffene auch das Recht, dieses zu verwenden. Zwar ist das Pfefferspray an sich nur dafür gedacht, Tiere abzuwehren; für den Einsatz gegen Menschen ist es nicht hergestellt worden. Dies gilt aber für alle anderen Notwehrmittel genauso – weder ein Küchenmesser, noch ein Baseballschläger noch die eigenen Fäuste sind bestimmungsgemäß Notwehrmittel. Würde man sie deswegen alle aus dem Bereich der Notwehr ausschließen, könnte sich der Angegriffene ja überhaupt nicht mehr wehren.

Click to rate this post!
[Total: 13 Average: 5]

Ein Gedanke zu „Darf man ein Pfefferspray für die Tierabwehr auch gegen Menschen einsetzen?“

Kommentare sind geschlossen.