Darf der Angegriffene bei der Abwehrprovokation noch Notwehr üben?

Ja, uneingeschränkt. Sich für den Fall eines Angriffs zu wappnen, ist sozialethisch nicht zu beanstanden. Der präsumptive Angegriffene darf seine Abwehrposition vorher auch optimieren.

Click to rate this post!
[Total: 10 Average: 5]