Genügt eine Beteiligung, die sich nicht unmittelbar in der Ausführungshandlung zeigt, für die Annahme von Mittäterschaft?

Bloße Vorbereitungs-, Unterstützungs- oder geistige Mitwirkungshandlungen reichen grundsätzlich nicht aus. Etwas anderes gilt, wenn dieses „Minus“ in der Ausführungshandlung durch ein „Plus“

Click to rate this post!
[Total: 9 Average: 4.9]