Wann liegt Vorsatz hinsichtlich eines normativen Tatbestandsmerkmals vor?

Nur dann, wenn der Täter den rechtlichen Bedeutungsgehalt des Merkmals nach seiner Parallelwertung in der Laiensphäre erfasst hat.

Click to rate this post!
[Total: 2 Average: 5]